Es sind nun wirklich fast 12 Monate vergangen als wir das letzte Mal den amerikanischen Boden betreten haben. Für unsere Verhältnisse eine ganz schön lange Zeit. Um diese Abstinenz zu beenden, steigen wir am 24. September wieder in den Flieger Richtung USA.

Erstes Ziel wird Chicago sein, auch da waren wir schon ein paar Jahre nicht mehr. Wird also Zeit, erneut die Stadt zu erkunden – ich mag die City. Optisch schöner als NYC dazu noch “etwas” kleiner 😉

Wie fast immer, fliegen wir mit der Lufthansa und ENDLICH mit dem Airbus A350 *megafreu* – dieser Flugzeugtyp fehlt mir noch auf der Liste. Freue mich darauf. Bin gespannt wie SIE sich gegen den Boing Dreamliner (787) schlägt, mit diesem Vogel bin ich letzten Oktober von Frankfurt nach Vancouver geflogen – auch ein sehr “entspannter” Flug (war allerding nicht LH sondern Canada-Air).

Bei allen Flügen die drei Flugstunden überschreiten, buchen wir IMMER den “Extra-Legroom” dazu – meist am Notausgang. Wir buchen generell unsere Flüge nach den Sitzplatzverfügbarkeit. Sprich, wir verschieben dann auch gerne mal einen Flug um ein/zwei Tage, hauptsache wir haben “Beinfreiheit”. Mit 1.86m und 100KG ist das bei einem Langstreckenflug, zumindest für mich, auch von nöten.

Gebucht haben wir im A350 die Reihe 16 A/C – diese sind vor dem Bulkhead. Ebenso ist das die einzige Reihe in der Eco, die eine 2/3/2 Konstallation hat, sprich, wir sitzen NUR zu Zweit in der Reihe – wobei alle anderen Reihen mit drei Sitzen rechts/links ausgestattet sind.

Ich werde berichten, wie die Sitze sind.

Bildquelle: Lufthansa, Pixabay