Es wird wieder Zeit für einen “kurzen” Abstecher an die Westküste der USA. Auch wenn wir in 2019 “kurz” in Los Angeles und Las Vegas waren, so möchten wir unbedingt wieder nach San Diego und San Francisco.

Zum ersten Male werden uns dieses Jahr Freunde auf unserem Roadtrip begleiten – auch für uns eine Premiere – dementsprechend versuchen wir, so viel wie Möglich in die Tour rein zu packen. Zumindest versuchen wir, unseren Beiden mit den schönsten Flecken der Städte San Diego, Las Vegas, Death Valley, Yosemite Park, San Francisco sowie einige Punkte an der alten A1 zu konfrontieren 😉

Es gibt viel zu viel zu sehen für 14 Tage Urlaub – man müsste sich schon einige Wochen in Kalifornien aufhalten um “fast” alles abzuklappern.

Die Planungen haben schon begonnen – Flüge (mit LH) sind bereits gebucht, das Auto auch schon – sollte unsere liebe Greta das hier lesen – es ist ein schöner großer SUV, mit genügend Platz für vier incl. Koffer.

  • Ford Expedition 3,5L (hatten wir bereits im Okt. 19 von Los Angeles nach Las Vegas => geile Kiste)
  • Chevrolet Suburban
  • Chevrolet Tahoe

Jetzt geht es so langsam ans planen der Route und die Stopps die wir gerne machen wollen.

Google bietet hier ja ein cooles Tool -> My Maps -> damit kann man schön seine Route planen und eben auch die Stopps perfekt “eintragen”.

Hier ist unsere öffentliche Google-Karte, auf der wir versuchen, all unsere Routen, Stopps und Sehenswürdigkeiten einzutragen. Die Karte wird dabei natürlich permanent aktualisiert.

Mehr zum Roadtrip folgt in den kommenden Wochen

Stay Tuned

Interessante Links:

Bildquellen: Swen Braunreuter / Freepik