Bereits im Mai 2020 mussten wir unseren Road-Trip an der Westküste der USA verschieben. Eigentlich wollten wir unseren Freunden ein bisschen die USA „schmackhaft“ machen und Ihnen Kalifornien zeigen. Geplant war ein Road-Trip beginnend in Los Angeles über Las Vegas, zwei Nationalparks, San Francisco und zum Ende noch ein paar Tage in einem Haus in San Diego.

Dank der aktuellen Lage und die NOCH NICHT OFFENE US-GRENZE für uns Europäer haben wir nun den Trip komplett gecancelt. Eigentlich hätte es heute mit Lufthansa (mit einem Airbus 350-900) von München nach Los Angeles gehen sollen… EIGENTLICH!!! :( Unseren Freunden war eine erneute Umbuchung zu heikel und haben somit das Ticket storniert und müssen nun auf die Rückerstattung warten.

Ich wollte die Tickets eigentlich nur „schieben“ und auf Chicago für Mitte Juni umbuchen – leider ging dies auch nicht so ohne weiteres. Daher haben wir uns zum ersten Mal entschieden, diese Tickets auch Rückerstatten zu lassen. Das kann jetzt natürlich einige Monate dauern – was ich absolut verstehen kann. Bei dem Aufkommen muss das auch erstmal abgearbeitet werden.

Ich hatte mit dem Service wieder eine super nette Dame am Telefon, die mir bei allen Fragen/Problemen helfen konnte – leider ist das nicht der einzige Flug den wir noch offen haben, daher dauerte das Gespräch dann auch ganze 60 Minuten. Jedoch sollte jetzt wieder alles „stimmen“.

Unser nächster Versuch, die Familie in den USA zu sehen, startet somit am 11. Juni… und ich hoffe wirklich, dass die US-Administration zumindest „GEIMPFTE“ wieder ins Land lässt.

Bitte DAUMEN DRÜCKEN!!!

BILDQUELLEN
www.lufthansa.com